Cash splash Die Cash-Splash-Hour läuft! Verbleibende Zeit:

Tage
0 Stunden
6 Minuten
27 Sekunden
Jetzt spielen!
Close

Poker School

Die 20 wichtigsten Texas Hold’em Poker Statistiken

Wie stehen meine Chancen? Dies sollte die erste Frage sein, die Sie sich als Pokerspieler stellen. Hier sind ein paar Poker-Statistiken, die Ihnen bei der Entscheidung behilflich sein können.

1. Erstklassige Blätter bei Texas Hold'em Poker

Die Wahrscheinlichkeit, bei Texas Hold'em Poker ein erstklassiges Anfangsblatt zu erhalten (z. B. zwei Asse, ein Paar Bildkarten oder A-K suited), beträgt minimale 2,1%. Wenn Sie auf eines dieser Blätter warten, spielen Sie nie.

2. Auf ein Flush warten?

Wenn Sie nach dem Flop einen Flush Draw haben (auf einen vollständigen Flush fehlt nur 1 Karte), geht Ihr Blatt laut Poker Statistik zu 34,97% auf, also in mehr als einem Drittel aller Fälle.

3. "Aber sie hatten dieselbe Farbe!"

Spielen Sie nicht einfach beliebige zwei Karten bei Texas Hold'em, nur weil sie dieselbe Farbe haben. Das verbessert Ihr Blatt nur um eine Wahrscheinlichkeit von 2,5%.

4. Paare bei Texas Hold'em Poker

Die Wahrscheinlichkeit, dass eine Ihrer Hole Cards mit dem Flop bei Texas Hold'em ein Paar bildet, beträgt 32,43%, also etwas mehr als ein Drittel.

5. Die richtige Gemeinschaftskarte

Bis zum River erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, ein Paar zu bilden, auf etwa die Hälfte.

6. Auf der Straße

Wenn Sie beim Flop einen open-ended Straight Draw haben, bleiben noch acht Outs (acht mögliche Karten, die Ihr Blatt vervollständigen). Sie erhalten Ihr Blatt beim River also in 31,5% der Fälle laut Texas Holdem Statistik. Berechnen Sie aber die Pot Odds (den Wert des Pots verglichen mit der Höhe Ihres Einsatzes), um zu entscheiden, ob Sie auf die nächste Karte warten.

7. Drilling richtig spielen

Wenn Sie bereits ein Paar haben, liegen die Chancen, beim Flop ein Set (Drilling oder Three of a Kind) zu erhalten, nur bei 7,5 : 1 – spielen Sie deshalb nur kleine Paare mit kleinen Einsätzen, und nur, wenn es der Pot wert ist .

8. Inside Straight

Ein Draw, der nur ganz selten erfolgreich ist: Wenn Sie noch auf den Turn und River warten, kommt Ihr Gutshot Straight (vier Outs) in ca. 9% aller Fälle.

9. Over Pair bei Poker Texas Hold'em

Wenn zwei Paare gegeneinander antreten, gewinnt das höhere Paar in etwa 80% aller Fälle (bzw. in vier von fünf Fällen). Wenn Sie also Damen haben und in der Runde gesetzt, erhöht und nochmals erhöht wird, könnten Sie es mit Assen, Königen oder möglicherweise auch mit beiden zu tun haben. Zeit zu passen.

10. Perfekte Karten

Wenn Sie beim Turn und beim River zwei bestimmte Karten benötigen, beträgt die Wahrscheinlichkeit bei Texas Hold'em, beide zu bekommen, gerade einmal 0,3%. Wenn Sie eine der Karten erhalten, liegt die Chance, auch die andere zu sehen bei 4,55%.

11. Eine Münze werfen

Ein Paar gegen zwei Overcards wird auch Coin Flip (Münzwurf) oder Race genannt, da beide etwa gleich oft gewinnen. Wenn die Overcards die gleiche Farbe haben, gewinnt das Paar in 46% - 54% aller Fälle, wenn nicht, dann in 48% - 57% aller Fälle.

12. Kicker

Wenn Ihre höchste Karte mit der Ihres Gegners übereinstimmt, Ihr Kicker aber niedriger ist (z. B. Dame gegen Ass oder König) haben Sie eine Gewinnchance von lediglich 24% (oder von 1 : 4).

13. Suited Connectors

Man sagt, dass in der Mitte liegende Connectors besser sind als Asse, da sie die Möglichkeit einer Straße und eines Flushes bieten. Doch wenn Sie Asse haben, ist dies kein Grund zur Panik – das Over Pair schlägt die suited Connectors in etwa 80% aller Fälle.

14. Pocket Pair

Auch wenn es nicht so aussieht: Ein Pocket Pair bekommen Sie im Schnitt einmal in 17 Blättern oder in ca. 6% der Fälle ausgeteilt.

15. Niedrige Blätter bei Hold'em

Es gibt einen Grund, warum man niedrige Blätter wegwirft. Sogar wenn sie dieselbe Farbe haben, beträgt die Chance beim Flop ein Flush zu erzielen nur 0,8% – oder 124 : 1.

16. Zwei mal zwei

Die Wahrscheinlichkeit beim Flop zwei Paare zu erhalten (ausgehend von paarlosen Hole Cards) liegt bei etwa 2%.

17. Full House I

Wenn Sie beim Flop tatsächlich zwei Paare haben, beträgt die Wahrscheinlichkeit im Texas Hold'em Poker, beim River zumindest ein Full House zu machen, 16,74%.

18. Full House II

Wenn Sie aber beim Flop einen Drilling haben, steigt die Wahrscheinlichkeit, beim River ein Full House oder etwas Besseres zu bilden, auf 33,4% bzw. auf 1 : 3.

19. Live Cards

Sie haben mit irgendwelchen Karten geblufft, um die Blinds zu stehlen und wurden von A-K gecallt. Autsch! Eigentlich gewinnen Ihre beliebigen niedrigeren Karten laut Poker Statistik in rund 35% der Fälle.

20. Trügerische Angelhaken

Pocket-Buben gelten laut Texas Hold’em-Statistiken als ein riskantes Blatt. Es sieht zwar gut aus, doch die Chancen, dass beim Flop ein höheres Blatt ins Spiel kommt, liegen bei 52%, was Ihren "Fish-hooks" eine Überlebenschance von nicht einmal 50% gibt.